Schriftart:

Grüner Star (Glaukom)

Der Augapfel ist ein fexibles, empfindliches Gebilde. Er benötigt einen bestimmten Innendruck, um seine Form zu wahren. Ist dieser Augeninnendruck zu hoch, nimmt das Auge Schaden, der nicht mehr rückgängig zu machen ist. Man spricht vom Glaukom, auch "Grüner Star" genannt. Leider bemerkt man subjektiv diesen Schaden, der sich zunächst in Form einer Einschränkung des Gesichtsfeldes äußert, erst in einem sehr späten Stadium der Erkrankung. Aus diesem Grunde ist es von äußerster Wichtigkeit, den Augeninnendruck vorbeugend kontrollieren zu lassen.

Gibt es eine Glaukomerkrankung in der Familie, sollten solche Kontrolluntersuchungen schon frühzeitig beim jungen Erwachsenen durchgeführt werden. Ansonsten empfehlen wir, ab dem 40. Lebensjahr alle ein bis zwei Jahre den Augeninnendruck kontrollieren zu lassen.

Grüner Star Untersuchung

Bei dieser Untersuchung wird zum einen der Augeninnendruck gemessen. Zum anderen untersuchen wir das Auge sehr genau nach frühen Zeichen für einen Grünen Star. Hierbei kommen hochmoderne Verfahren wie die Hornhautdickenmessung (Pachymetrie), Gesichtsfelduntersuchungen sowie HRT und OCT zum Einsatz.

Die Behandlung des Glaukoms besteht meist zunächst in einer Dauertherapie mit Augentropfen, die den Augeninnendruck senken. Reicht dies nicht aus, kann eine Laserbehandlung oft für einige Jahre den Druck senken. Als letzte Möglichkeit gibt es eine Vielzahl von Operationen, die letztlich alle das Ziel einer Drucksenkung haben. Sämtliche Therapieformen, sowohl konservativ wie auch operativ, werden in unserer Praxis durchgeführt.


© 2005-2015 Dr. med. Buchmann, Lasik Augenarzt Praxis München
URI: http://www.lasik-buchmann.de/gruener-star.php
Konzept und Webdesign: webizin.de