Schriftart:

LASEK
(Laser Epithelial Keratomileusis)

Die LASEK-Methode ist für Fehlsichtige geeignet, die für eine Behandlung mit der LASIK-Methode nicht in Frage kommen. Grund hierfür ist meist eine zu dünne Hornhaut, so dass das Ablösen eines Hornhautdeckels nicht möglich ist. Bei der LASEK wird daher nicht in einer tiefer gelegenen sondern einer ganz oberflächlichen Schicht der Hornhaut gelasert.

Vorteile der LASEK:

  • Lasermöglichkeit für diejenigen, bei denen LASIK nicht möglich ist

Nachteile:

  • Schmerzen häufig in den ersten Tagen nach der Operation
  • stabile Sehleistung erst nach zwei bis vier Wochen

© 2005-2015 Dr. med. Buchmann, Lasik Augenarzt Praxis München
URI: http://www.lasik-buchmann.de/lasek.php
Konzept und Webdesign: webizin.de